Der Klassenrat

Der Klassenrat ist in den Klassenstufen 5-10 eine regelmäßige Einrichtung im wöchentlichen Unterrichtsfach KUK (Kommunikation und Klassenrat). Er hat eine feste Struktur und einen geregelten Ablauf.

Vorbereitung

Festlegung der Tagesordnung und der genauen Themen (z.B. nächster Ausflug, Konflikte untereinander, Probleme im Unterricht)

Rollenverteilung (Gesprächsleitung, Schriftführer, Zeitmanager)

Stellen eines Stuhlkreises und der Tische für das Leitungsteam

Verlauf

Eröffnung

Reflexionphase oder Feedbackrunde als Wochenrückblick 
(Das fand ich gut..., das fand ich blöd...)

Tagesordnung vorlesen und evtl. durch aktuelle Anliegen ergänzen

Diskussionsphase

Abstimmung/Beschlüsse

Ergebnisprotokoll

Ritualisiertes Ende

Nachbereitung

Einsicht in die Beschlüsse und des Protokolls von allen Schülerinnen und Schülern

Prüfung/Reflexion der Umsetzung der Beschlüsse und ggf. deren Überarbeitung

Im Klassenrat lernen die Kinder:

·         freie Meinungsäußerung

·         Mitbestimmung

·         das gemeinsame Besprechen von Problemen und die Suche nach Lösungen

·         das Aufstellen und Einhalten von Regeln und Ritualen

·         gezielte Regelbeobachtung bei Gesprächen und Diskussionen

·         kritische Reflexion des eigenen Verhaltens 

Sie erlernen dabei wichtige soziale Kompetenzen:

  • Zuhören
  • sich in andere einfühlen (Empathie)
  • sachlich Kritik äußern und aushalten
  • Konflikte gewaltfrei lösen
  • Anerkennung/Lob aussprechen 

Übergeordnete Ziele sind:

  • Erprobung und Einübung demokratischer Verhaltensweisen
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Stärkung des WIR-Gefühls in der Klasse
  • Vermittlung von Selbstständigkeit
  • Übernahme von Verantwortung