Wahlpflichtfächer

Zu den bekannten Fächern der Klassenstufe 5 kommt in der 6. Klasse ein soge-nanntes Wahlpflichtfach (WPF) dazu, das dann als Hauptfach wie Deutsch, Mathe-matik und Englisch zählt. Im WPF werden Klassenarbeiten geschrieben, daneben gibt es Tests, Epochalnoten, Referate und in den praktisch orientierten Fächern Werkstücke oder Bilder. Der Sinn der breiten Auswahlmöglichkeit ist, dass man hier seinen Interessen und Neigungen nachgehen kann.

Für Ihr Kind gibt es für die Klassenstufe 6 zwei Wahlmöglichkeiten:

Französisch

Ihr Kind entscheidet sich für Französisch als 2. Fremdsprache, die Voraussetzung für das Abitur ist. Wer in der 6. Klasse Französisch nicht belegt, kann dies ab Klasse 11 in einem Grundkurs nachholen.

oder

Schnupperunterricht

Ihr Kind lernt im Laufe des Schuljahres jedes Wahlpflichtfach ca. 6 Wochen lang kennen. Die Zeugnisnote ergibt sich aus der Zusammensetzung der Einzelnoten in den verschiedenen Wahlpflichtfächern. Am Ende der 6. Klasse erfolgt dann die endgültige Entscheidung für ein Fach.

Hinweise

Das gewählte Wahlpflichtfach wird bis zur 10. Klasse weitergeführt. Da die Inhalte aufeinander aufbauen, wäre ein Wechsel sehr ungünstig.


In der 9. Klasse besteht die Möglichkeit, ein (freiwilliges) Wahlfach zu belegen, wie etwa die dritte Fremdsprache.

 

Sollten sich nach der 6. Klassen zu wenig Kinder für ein bestimmtes Wahlpflichtfach entscheiden, kann es sein, dass es in Klasse 7 nicht eingerichtet werden kann.

Eine ausführliche Übersicht über die Unterrichtsthemen und Inhalte der Wahlpflicht-fächer finden Sie in unserer WPF-Informationsbroschüre.