Das Berufswahlportfolio

Erscheinungsbild

Das Berufswahlportfolio der Schülerinnen und Schüler ist von seinem Erscheinungs- bild einheitlich. Es handelt sich um rote Ordner mit Kunststoffoberfläche (Rücken- breite 5 cm), die ein farbiges 10-teiliges Register zur Unterteilung der verschie- denen Kapitel enthalten. Das einheitliche Erscheinungsbild sichert den Wiederer-

kennungswert und stärkt die Identifikation bei Nutzerinnen und Nutzern sowie den Kooperationspartnern. Das Berufswahlportfolio wird durch die Schule angeschafft und in einem abschließbaren Schrank im Teamraum aufbewahrt.

Inhalt und Struktur

Das Berufswahlportfolio besteht aus 10 Abschnitten:


1) "Das bin ich" (Persönlichkeit und Stärken)

2) "Das habe ich gelernt" (Skills-Module)

3) "Das will ich erreichen" (Pläne und Ziele)

4) Lehrer-Schüler-Elterngespräche

5) Zeugnisse und Verbalbeurteilungen

6) Urkunden und Zertifikate

7) Bewerbung und Lebenslauf

8) Berufsorientierung und Praktika

9) Informationen, Adressen, Links

10) Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung

Ziele des Berufswahlportfolios

Das Berufswahlportfolio ...


> dokumentiert Stärken, Interessen und Ziele der Schülerinnen und Schüler

> ist ein Hilfsmittel bei der individuellen Berufsorientierung sowie deren Förderung

    und prozessbegleitenden Beratung

> fördert die Fach-, Methoden-, Sozial-, Kommunikations- und Personalkompetenz

    (Eigenschaften wie Zuverlässigkeit, Leistungsbereitschaft, Durchhaltevermögen,

    Sorgfalt, Verantwortungsbereitschaft, Selbständigkeit, Kritikfähigkeit und Krea-

    tivität

>  fördert die Übernahme von Verantwortung für die eigene Lernplanung und be-

     rufliche Zukunft