Bestellsystem für das Schulmittagessen

Grundlage für den bargeldlosen Essenseinkauf in der Ganztagsschule ist ein Chip in Form eines Schlüsselanhängers.

 

Bevor mit diesem Chip ein Essen bezahlt werden kann, muss vorher eine Überweisung des Geldes auf das folgende Mensakonto erfolgen:

  

Kontoinhaber:

Kreisverwaltung Germersheim

Geldinstitut:

Sparkasse Germersheim-Kandel

IBAN-Nummer:

DE49548514401000314169

BIC:

MALADE51KAD

Verwendungszweck:

ID-Nummer und Name des Kindes

  

Bitte geben Sie unbedingt den Verwendungszweck an, damit der Geldbetrag dem jeweiligen Besitzer des Chips zugeordnet werden kann. Einzahlungen sind mit Erhalt des Chips mit der ID-Nummer möglich.

 

Das Geld muss spätestens am Freitag der Vorwoche auf dem Konto eingegangen sein. Erst dann steht es Ihrem Kind für die Bestellung der Mittagsverpflegung zur Verfügung – es muss mindestens das Geld für vier Mahlzeiten auf dem Konto verfügbar sein (à eine Schulwoche). Bitte berücksichtigen Sie dabei, dass die Laufzeit einer Überweisung manchmal mehrere Tage dauern kann. Wir empfehlen Ihnen, Ihrer Bank für die Überweisung des Geldes einen Dauerauftrag zu erteilen. Die fristgerechte Bestellung sowie die Aufstockung des Guthabens liegt in Ihrem Verantwortungsbereich. Seitens der Schule kann hier keine Kontrolle erfolgen.

 

 

Bitte überweisen Sie bei Geschwisterkindern für jedes Kind den Betrag einzeln.

 

Essenspreise:

Regulärer Preis:

3,50 Euro

 

Kinder von Hartz IV-Empfängern:

1 Euro

 

 

Die Bestellung des Schulmittagessens kann auf zwei Arten erfolgen:

 

Erste Möglichkeit:

 

Die Bestellung wird an dem Bestellterminal in der Schule vorgenommen. Ein einfach gestaltetes Bedienungsmenü erlaubt allen Schülerinnen und Schülern, die Bestellung durch Berühren der entsprechenden Felder für die jeweiligen Wochentage. 
 

Zweite Möglichkeit:

 

Auf der Homepage der Schule www.igs-woerth.de finden Sie einen Button „Mensa“. Sie können sich hier direkt auf das Essenskonto Ihres Kindes einloggen, die Bestellung gemeinsam mit Ihrem Kind planen und online direkt bestellen.

 

Wichtig ist, dass der Bestellvorgang bei beiden Möglichkeiten bis 9 Uhr des laufenden Tages abgeschlossen ist.

  

Einige Hinweise zur praktischen Durchführung:

 

Vor der Essensausgabe in der Mensa legt Ihr Kind seinen Chip auf ein Lesegerät.

Das Gerät zeigt dem Mensapersonal an, welches Essen Ihr Kind für diesen Tag

bestellt hat.

Wenn das Guthaben 12 bzw. 4 Euro (je nach Preiseinstufung) unterschreitet, erhält Ihr Kind über das Bestellterminal den Hinweis, das Guthaben aufzu-stocken, damit für die nächste Woche wieder bestellt werden kann. Am Bestell-terminal sieht Ihr Kind auch das aktuelle Guthaben.

Bei Krankheit des Kindes besteht die Möglichkeit, die Bestellung zu stornieren. Hier gilt folgende Regelung: Stornierungen müssen dem Sekretariat fristgerecht bis 9 Uhr gemeldet werden und können dann entsprechend berücksichtigt wer-den. Das Geld wird dem Essenskonto wieder gutgeschrieben und am Bestellter-minal auf den Chip aufgebucht/übertragen.

Der Verlust des Chips sollte im Sekretariat unverzüglich gemeldet werden, damit dieser gesperrt werden kann! Der Betrag für nicht in Anspruch genommenes Essen bleibt Ihnen somit erhalten. Für 5 Euro kann ein Ersatzchip erworben werden. Die Kosten dafür werden direkt von Ihrem Guthaben abgebucht. Durch dieses Verfahren ist der Schaden durch Verlust der Karte und die Möglichkeit, dass ein Unbefugter abbucht, äußerst gering.

Wichtig für Allergiker
Zusatzstoffe und Allergene werden im Speiseplan kenntlich gemacht.
Hier finden Sie eine Liste mit den verwendeten Abkürzungen.
Mensa_Zusatzstoff- und Allergenübersicht
Adobe Acrobat Dokument 166.7 KB