Chronik Schuljahr 2012/13 - Teil 2

Tolles Gesamtergebnis des 4-Pfoten-Laufs

Ehrung der Klassen- und Jahrgangsbesten, Vergabe der Sozialpreise

Am letzten Schultag trafen sich die einzelnen Klassenstufen wie jedes Jahr zu einer Vollversammlung um gemeinsam das Jahr zu beschließen und die besten Schü-lerinnen und Schüler mit Preisen zu ehren. In jeder Klasse wurde ein Sozialpreis vergeben, darüber hinaus erhielt der/die Beste jeder Klasse einen Ehrenpreis für hervorragende schulische Leistungen. Gestiftet wurden diese Preise von unserem Förderverein und unserem Schulleiter Herr König, der einen Sonderpreis für das beste Zeugnis jeder Klassenstufe vergab.

Jahrgangsstufe 5
Jahrgangsstufe 5
Jahrgangsstufe 6
Jahrgangsstufe 6
Jahrgangsstufe 7
Jahrgangsstufe 7

Ehrungen bei den Firefighters

In diesen Jahr hatten wir erstmalig die AG "Firefighters - Freiwillige Feuerwehr der IGS Wörth" im Angebot. Das ganze Schuljahr über beschäftigten sich die Jungs und Mädels mit Themen rund um die Feuerwehrarbeit und besuchten regelmäßig die Feuerwehr in Wörth um für den Ernstfall zu üben. Am Ende des Jahres mussten die Schülerinnen und Schüler eine theoretische und eine praktische Prüfung ablegen. Bei den Ehrungen am letzten Schultag bekamen sie von AG-Leiter Paul König ihre Urkunden verliehen. Herzlichen Glückwunsch!


Lehrerteam für die neue Jahrgangsstufe 5 - jetzt vollständig

Wir freuen uns, dass wir das neue Lehrerteam für die 5. Jahrgangsstufe nun vollständig präsentieren können! 


Herzlich willkommen an der IGS Wörth!


Frau Hänling (6a)      Frau Feldmann (6b)  Frau Frank (6c)        Frau Meigen (6d)

Herr Schwind (6a)     Herr König (6b)        Herr Kleist (6c)        Herr Kuhlmann (6d)

Projekt Wörth der 5. Klassen - Sieger der Rallye Wörth

Jedes Schuljahr kurz vor den Sommerferien beschäftigen sich die 5. Klassen im Rahmen eines fächerübergreifenden Projekts mit ihrem Schulort Wörth. Natürlich werden auch einige Lerngänge unternommen, um Wörth und die Umgebung besser kennen zu lernen. Alle Klassen besichtigten zum Beispiel die evangelische und katholische Kirche. Am Montag, dem 24. Juni stand ein Besuch in der Moschee und die Erkundung der Rheinauen auf dem Programm. Den Abschluss bildeten am vorletzten Schultag die traditionelle Rallye durch Wörth, bei der viele kniffligen Fragen zu beantworten und spannende Team-Aufgaben zu bewältigen waren.

Die Siegerteams der 5. Klassen:

ADAC-Fahrradturnier 2013

Am Montag, dem 24. und Dienstag, dem 25. Juni fand das ADAC Fahrradturnier statt. Nach einer theoretischen Einführung zu den Regeln des Straßenverkehrs und einem Sicherheitscheck durften unsere 6. Klässler ihre Geschicklichkeit bei einem Parcour unter Beweis stellen. Organisiert wurde das Turnier von unseren Kollegen Steffi Fath und Werner König

Die Sieger des Turniers waren...

 

1. Platz

2. Platz

3. Platz

Mädchen 

Meike Mühlberg

Rasime Salim-Ibram

Chiara Klöffer

Jungs 

Simone Scherrer

Henri Oesterlin

Christoph Werner

Projekt S.am.S. in der Ganztagsschule

Die Projektidee

Als Modellschule für Partizipation und Demokratie bemühen wie uns stets, alle Mit-glieder unserer Schulgemeinschaft bei der Gestaltung des Schullebens zu beteiligen. Nachdem wir mit den Klassenpaten für die 5. Klassen in der Vergangenheit sehr positive Erfahrungen gemacht haben, haben wir uns entschlossen, im kommenden Schuljahr am Projekt "S.a.m.S. - Schüler arbeiten mit Schülern" teilzunehmen. Es handelt sich hierbei um eine Idee der Serviceagentur "Ganztägiges Lernen" Rheinland-Pfalz. Dabei werden Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen-stufe zu "Lerncoaches" ausgebildet, die dann im AG-Bereich zur Unterstützung unserer Kolleginnen und Kolleginnen sowie unserer pädagogischen Fachkräfte eingesetzt werden können. Einige Lerncoaches werden auch selbstständig eine AG leiten. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler erhalten einen Ehrenamts-vertrag und eine kleine Aufwandsentschädigung für ihre Arbeit. Das ganze Jahr über werden sie dann von unseren Ganztagsschulkoordinatoren Frau Micek und Herrn Trauthwein betreut.

 



Die Ausbildung

Im Vorfeld der Ausbildung mussten sich die Schülerinnen und Schüler schriftlich für die Teilnahme am Projekt bewerben. Aus einer Vielzahl von Bewerbungen wurden 13 Teilnehmer ausgesucht, die am zweitägigen Blockseminar, das am 1. und 2. Juli 2013, im Jugendzentrum Wörth stattfand, teilnehmen durften. Geleitet wurde die Ausbildung von unseren GTS-Koordinatoren Frau Micek und Herrn Trauthwein sowie von unserem Schulsozialarbeiter Herrn Claus. Ausbildungsinhalte waren u. a. Rechte und Pflichten der S.a.m.S. - Schüler, der Umgang mit Störungen, Lernpsychologie, etc. . Zwischen den einzelnen Arbeitsblöcken wurden diverse Interaktionsspiele zur Stärkung der Gruppengemeinschaft durchgeführt.

 

Zum Abschluss erhielt jeder Teilnehmer ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme an der S.a.m.S. - Schulung. Die beiden gemeinsamen Tage ließen wir mit einem Pizzaessen ausklingen.

 

Ein ganz großes Lob an die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler, die mit großem Eifer bei der Sache waren und ganz toll mitgearbeitet haben. Sie werden eine große Bereicherung für unseren AG-Bereich sein.

 

Die erfolgreichen Absolventen sind

 

Vasili Bakir, 8a

Feyssal Oriachel, 8a

Lukas Sollik, 8a

Jan Wilhelm 8b,

Simon Krug, 8b

Alicia Alexy, 8c

Larissa Fahrentholz, 9a

Nathalie Hennig, 9a

Mirco Jestädt, 9a

Samira Stephany, 9a

Farah Honeck, 9a

Alica Vogelmann, 9a

Michelle Scherrer, 9b

 

Herzlichen Glückwunsch!!!

"Naturwissenschaft erleben" in Klasse 5

Im Rahmen der Unterrichtseinheit "Bewegung zu Lande, zu Wasser und in der Luft" haben alle fünften Klassen im Nawi-Unterricht in den letzten Wochen aus Tetrapacks Autos hergestellt. In einem spannenden Autorennen ermittelten die Klassen 5c und 5d nun die Sieger. Kriterien hierbei waren Antrieb, Design und die zurückgelegte Strecke der Fahrzeuge. Wenn man sich die hergestellten Flitzer so ansieht, hatten bei der Projektarbeit auch jede Menge Mamas und Papas ihren Spaß am Bauen und Entwickeln... natürlich gemeinsam mit ihren Kinder

Ausflug der Energiesparer 2013

Am Donnerstag, dem 27. Juni machten sich 26 Energie- und Umweltfreaks der IGS und RS+ gemeinsam mit den betreuenden Lehrkräften, Cornelia Trommer-Klimpke und Stefan Reiser auf den nach Neupotz, wo sie das Haus "Leben am Strom" und die Imkerei der Familie Gehrlein besuchten. Bürgermeister Herr Heid führte sie durch die interessante Ausstellung und somit durch die spannende Geschichte des Dorfes Neupotz und seiner Umgebung. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren viel über den Fischfang am Rhein, das Leben der Menschen dort und die Rheinbegradigung von Johann Gottfried Tulla.

Zum Mittagessen machte man es sich einer Hütte gemütlich und stärkte sich mit leckerem Vesper und knackigen Kirschen. Danach besuchte die Gruppe die Imkerei der Familie Gehrlein, wo sie allerlei Wissenswertes über die Züchtung von Bienen und die Herstellung von Honig erfuhren. Selbstverständlich gab es eine Kostprobe des leckeren Honigs, sodass alle zum Schluss frisch gestärkt den Heimweg antreten konnten. 

"Wasser marsch!" bei der AG Firefighters

Am Ende des Schuljahres besuchte die Feuerwehr-AG nochmals die Feuerwehr in Wörth, um ihr gelerntes Wissen in einer Übung anwenden zu können. Dabei wurde als Lage der "Brand" eines Containers und des sich anschließenden Gebüschs angenommen. Schnell konnte eine Wasserversorgung von einem Hydranten über das Tanklöschfahrzeug aufgebaut werden. Nach kurzer Zeit konnte "Feuer aus!" gemeldet werden. Bei entsprechend warmen Wetter kam der Spaßfaktor dann auch nicht zu kurz. An dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank an unseren AG-Leiter Paul König und die Feuerwehr Wörth für die tatkräftige Unterstützung!

Tolle Platzierungen beim Kreissportfest 2013

Am Mittwoch, dem 19. Juni fand in Germersheim das diesjährige Kreissportfest statt. Fast 30 Jungen und Mädchen der IGS/RS+ Wörth machten sich mit unseren Sportlehrkräften, Frau Daniela Ehmer und Herrn Thilo König, auf den Weg nach Germersheim um sich mit den besten Sportlerinnen und Sportlern der anderen Schulen im Landkreis Germersheim zu messen. Dabei erreichten viele unserer Mädels und Jungs tolle Ergebnisse.

Schüleraustausch mit Tarnow in Polen

In der Woche vom 11. bis 18. Juni 2013 befanden sich  9. und 10. Klässler/innen der Realschule plus Wörth auf Gegenbesuch bei ihrer Partnerschule in Tarnow/Polen. Begleitet wurden sie von Herrn Abt, Herrn Borm sowie unserem Schulleiter Herrn König. Auch in diesem Jahr waren alle Mitgereisten wieder sehr beeindruckt von der Herzlichkeit und Gastfreundschaft der polnischen Gastgeber und von dem abwechslungsreichen Programm während der Woche in Polen. Die Partnerschaft mit dem 3. Lyceum in Tarnow besteht seit 2002 und wird nach Auslaufen der Realschule plus von der IGS Wörth übernommen.

3. Platz beim Sportabzeichen-Wettbewerb auf Landes-ebene

Lohn für sportliche Leistungen
der IGS Wörth:
 

Bei der Landessiegerehrung am 4. Juni 2013, in der Mainzer Zitadelle nahm Direktor Karlheinz König gemeinsam mit den Schülern Medea Pfadt und Miguel Bouza Acibo die Auszeichnung für den dritten Platz beim Schulsportabzeichen-Wettbewerb entgegen. Die Ehrung nahmen Staatssekretär Hans Beckmann, die LSB Präsidentin Karin Augustin und Friedhelm Ochs, Landesge-schäftsführer der BARMER GEK vor. 

Sieger des diesjährigen Energiesparwettbewerbs

Am Mittwoch, dem 12.06.2013, fand die Siegerehrung unseres schulinternen Energiesparwettbewerbs statt. Gewinner waren die Klassen 5a, 5c, 6a, 7a, 8c, 9a und 10b. Herzlichen Glückwunsch an die Energiesparteams der genannten Klassen, die ihren Aufgaben als Klassenenergiesparbeauftragte vorbildlich nachgekommen sind. Als Belohnung erhielten die Siegerklassen je 50 Euro für die Klassenkasse.

"Jugend trainiert für Olympia" - WK IV in Pirmasens

Nachdem vor zwei Wochen bereits zwei Mädchenmannschaften der IGS/RS+ bei Jugend trainiert teilgenommen hatten, durften am Mittwoch, dem 12. Juni 2013, die Jungs im Wettkampf IV ihr sportliches Können unter Beweis stellen. Für das Schulteam wurden die besten Leichtathleten der 5., 6. und 7. Klassen der Jahrgänge 2000 und jünger nominiert: Kevin Kolbenschlag, Stefan Jung, Edward Stuhlik, Fabian Poyer, Vladislav Maltsev, David Fritz, Dennis Styrba, Kevin Bollich, Lukas Grötzinger, Mario Weber, Kay Sahm und Dylan Sauer.

 

Kevin Kolbenschlag legte den 50 m Sprint in nur, 7,0 s zurück und war mit dieser Zeit sogar der beste Sprinter des ganzen Wettkampfs. Ebenfalls eine sehr gute Zeit auf 50 m sprintete Stefan Jung mit 7,5 s. Beim Ballweitwurf mit dem 200 g Wurfball erreichte Kevin Kolbenschlag 52,00 m und damit in der Gesamtwertung den 3. Platz. Edward Stuhlik übersprang beim Hochsprung 1,40 m und gehörte so zu den besten Hochspringern des gesamten Wettkampfs. Beim Weitsprung erreichten Kevin Kolbenschlag mit 4,64 m und Stefan Jung mit 4, 45 m sehr gute Ergebnisse. Vladislav Maltsev erkämpfte sich die 800m in 2:50 min. Eine geschlossene Mannschaftsleistungen zeigten beide 4x50 m Staffeln und brachten das Staffelholz sicher in Ziel.

 

Die meisten Sportler unseres recht jungen Teams dürfen im nächsten Jahr noch in dieser Altersklasse starten, daher sind wir guter Dinge, dass wir uns im nächsten Jahr noch um ein paar Plätze verbessern können.

Känguru der Mathematik 2013

Am Donnerstag, dem 11. April 2013  fand an unserer Schule der deutschland-weit durchgeführte Mathematikwettbewerb "Känguru der Mathematik" statt, an dem wir uns unter der Leitung von Herrn Becker erstmalig beteiligten. 20 Schü-lerinnen und Schüler aus den 6. Klassen traten an, die alle eine Urkunde und als Preis ein Knobelspiel erhielten. Schulbester war Luke Jestädt aus der Klasse 6c, der dafür noch ein T-Shirt erhielt. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Sven Rehorn (6b) und Jan Rockenberger (6c). Herzlichen Glückwunsch!

Toller Erfolg beim Experimentalwettbewerb "Leben mit Chemie"

Der Experimentalwettbewerb "Leben mit Chemie" richtet sich an Schüler und Schülerinnen der Klasse 5 – 10, die Lust haben am Forschen, Experimentieren, Beobachten und Dokumentieren. In diesem Jahr lautete das Forschungsthema „Ach du dickes Ei!“

Auch in diesem Jahr erreichten drei Schülerteams der 7. Klassen hervorragende Ergebnisse. Betreut wurden sie dabei von unserer Chemielehrerin, Frau Sonja Schalck, die es seit vielen Jahren hervorragend versteht, unsere Schülerinnen und Schüler für das naturwissenschaftliche Arbeiten zu begeistern und mit ihrem Schü-lerteams schon zahlreiche Preise gewonnen hat.

 

Das Zweierteam mit Tim Pühl und Fabian Poyer erhielt für ihre tolle Leistung eine Siegerurkunde, ebenso Christian Raichel, der als Einzelkämpfer an den Start ging und die Aufgaben sehr selbständig bearbeitete.

 

Einen besonderen Erfolg hatte unser Mädchenteam (Lea Jedelsky, Jeanette Wilhelm, Lara Harms) zu verbuchen. Sie zeigten mit ihrer Arbeit herausragende Leistungen und erhielten dafür Ehrenurkunden sowie einen Büchergutschein. Die Ehrenurkunde ist nach der Siegerurkunde, der Teilnahmeurkunde und der Teilnah-mebestätigung die höchste Auszeichnung in dem rheinland-pfälzischen Wettbewerb, bei dem diesmal 3331 Arbeiten eingereicht wurden. Davon wurden nur die besten 100 Arbeiten mit einem Büchergutschein belohnt.  

Oberrheinischer Lehrertag 2013 in Wörth

"Der Oberrheinische Lehrertag versteht sich als ein gemeinsames Projekt der Arbeitsgruppe „Erziehung und Bildung“ der Oberrheinkonferenz, der alle zwei Jahre von einer der Regionen ausgerichtet wird. Veranstalter ist das Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion und das Pädagogische Landesinstitut Rheinland-Pfalz.

 

Ziel des Begegnungstages ist es, den Lehrerinnen und Lehrern aus der Region Oberrhein Informations- und Austauschmöglichkeiten zum Thema Demokratie- und Bürgerschaftsbildung in einer europäischen Grenzregion zu eröffnen. Dieser Aus-tausch soll den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Anregungen für den eigenen Unterricht und die Gestaltung des Schullebens geben und zu grenzübergreifenden Aktivitäten motivieren. Die Auseinandersetzung mit der Thematik soll ihr Bewusst-sein für die gemeinsamen europäischen Demokratiewerte und die unterschiedlichen politischen Kulturen schärfen - im Sinne einer interkulturellen Bildung." 

 

Unser Schulchor und die Instrumentalgruppe, unter der Leitung von Klaus Braun sowie die Tanzgruppe unter der Leitung von Frau Traudel Gehrlein hatten die Ehre bei dieser großen Veranstaltung den kulturellen Rahmen zu bilden. Sie überzeugten das Publikum durch ihren professionellen Auftritt und ernteten viel Applaus.

 

Für die Organisation der Verpflegung und die Bereitstellung der kulinarischen Köstlichkeiten für die ca. 100 Teilnehmer zeichneten sich unser stellvertretender Schulleiter, Herr Trauthwein, und die Konrektorin der Realschule plus, Frau Ulm, verantwortlich. Unterstützt wurden sie dabei von den Mädels und Jungs der Klasse 9a, die gekonnt und sehr charmant den gastronomischen Service übernah-men.

 

Die Schülerinnen und Schüler der IGS und Realschule plus Wörth zeigten sich an diesem Tag von ihrer besten Seite und erhielten von den Organisatoren des Ober-rheinischen Lehrertages ein dickes Lob!

Vier-Pfoten-Lauf ein voller Erfolg!

Unsere Schule hat sich bereits in der Vergangenheit an diversen sozialen Hilfspro-jekten beteiligt. In diesem Jahr wollten wir in den eigenen Reihen helfen. Zwei Geschwister, die unsere Schule besuchen, haben eine kleine Schwester, die mit einer sehr seltenen Krankheit auf die Welt kam. Um dem schwer beeinträchtigten Mäd-chen zu helfen, hat die Familie bereits ein Therapiehund angeschafft. Die Ausbildung eines solchen Hundes ist allerdings sehr teuer, daher hat sich unsere Schule gemein-sam mit der Realschule plus entschlossen, den Vier-Pfoten-Lauf durchzuführen. Mit großem Engagement suchten sich unsere Schülerinnen und Schüler im Vorfeld Sponsoren, die sich bereit erklärten, pro gelaufene Runde einen gewissen Betrag zu spenden. Auch Pauschalspenden waren möglich.

 

Am Freitag, dem 24. Mai 2013, war es dann soweit: Klassenweise gingen unsere Schülerinnen und Schüler an den Start und drehten Runde um Runde. Zunächst war eigentlich vorgesehen, dass jeder Läufer nur 20 min Zeit hat und dann die nächste Gruppe an den Start geht. Allerdings machte die große Motivation unserer Schülerinnen und Schüler den Planungen einen Strich durch die Rechnung. In der allgemeinen Begeisterung ließen sich viele Schülerinnen und Schüler kaum brem-sen, sodass manch einer letztendlich über 40 Stadionrunden lief…

 

Wir freuen uns über diese Wahnsinnsleistung!

 

Organisiert wurde der Vier-Pfoten-Lauf von unseren Sportlehrkräften Frau Ehmer und Herr König sowie den Schülervertretungen. Beim „Rundenzählen“  und Anfeuern unterstützte uns die Klasse 10 c den ganzen Vormittag lang. Vielen Dank an die Organisatoren, die Läuferinnen und Läufer und natürlich an die vielen groß-zügigen Spender!

 

Im Laufe der nächsten Woche werden die Tutorinnen und Tutoren das Spendengeld einsammeln. Das Gesamtergebnis werden wir natürlich auf der Homepage veröffent-lichen und der Familie dann möglichst schnell übergeben.