Chronik Schuljahr 2011/12 - Teil 2

Ernennung Michael Trauthwein

Von wegen Sommerloch und Sommerferien... Bei uns ist immer was los!
Heute wurde Michael Trauthwein von der Realschule plus Wörth zum kommissa-rischen Direktorenstellvertreter der IGS Wörth ernannt. Unser Schulleiter Herr König lockte ihn kurzzeitig vom Stundenplanerstellen am Rechner weg und überreichte ihm die offizielle Ernennungsurkunde im Kreise seiner Schulleitungskollegen. Der Realschule plus bleibt Herr Trauthwein ebenfalls erhalten, er wird die Amtsgeschäfte der dortigen Schulleitung bis zum Auslaufen der Schule weiter führen. Wir gratu-lieren ihm ganz herzlich und sind uns sicher, dass ihm der Spagat zwischen beiden Schulen hervorragend gelingen wird! 

Klassenstufenabschluss mit Ehrungen

Am letzten Schultag trafen sich die einzelnen Klassenstufen wie jedes Jahr zu einer Vollversammlung um gemeinsam das Jahr zu beschließen und die besten Schü-lerinnen und Schüler mit Preisen zu ehren. In jeder Klasse wurde ein Sozialpreis vergeben, darüber hinaus erhielt der/die Beste jeder Klasse einen Ehrenpreis für hervorragende schulische Leistungen. Gestiftet wurden diese Preise von unserem Förderverein und unserem Schulleiter Herr König, der einen Sonderpreis für das beste Zeugnis jeder Klassenstufe vergab.

Rallye Wörth 2012

Auch in diesem Jahr fand als Abschluss des Projekts Wörth die legendäre Rallye durch den Ortsteil Dorschberg statt. In Kleingruppen zu 4-5 Kindern erforschten unsere Schülerinnen und Schüler ihren Schulort, beantworteten dabei Fragen und lösten knifflige Aufgaben. Die Route führte von der Schule aus Richtung Wasser-turm, durch den Bürgerpark, ans Rathaus und an die Friedenskirche, vorbei am Tennisclub und FC Bavaria, in die Spielstraße, an der Polizei vorbei, wieder an die Schule. Dort erhielten die Kinder im Tausch gegen den erspielten Gutschein zur Stärkung ein erfrischendes Eis. 

Frau Schmid genießt die Ruhe vor dem Sturm
Frau Schmid genießt die Ruhe vor dem Sturm
Technisches Knowhow ist hier gefragt
Technisches Knowhow ist hier gefragt

Projekt Wörth 2012

Hier ein paar Impressionen vom Lerngang in die Moschee und der Erkundung der Rheinauen... 

The Big Challenge 2012

In diesem Schuljahr hat die IGS Wörth erstmalig an dem internationalen Englisch-wettbewerb „Big Challenge“ teilgenommen. Schulen aus Spanien, Frankreich und Deutschland konnten sich für den Wettbewerb anmelden, der dann am 10. Mai durchgeführt wurde. Unsere Schüler und Schülerinnen waren sehr motiviert und machten sich begeistert an die 54 Multiple Choice Fragen zu den Themengebieten Grammatik, Landeskunde, Aussprache und Wortschatz. Schon kurze Zeit nach dem Wettbewerb war die Neugier über die Ergebnisse fast nicht zu bremsen. Frau Hupfer musste immer wieder auf den Monat Juni vertrösten, bis es dann endlich die „diplomas“ und die Preise gab. Wir sind sehr stolz auf alle unsere Schüler und Schülerinnen, die unter Tausenden von Teilnehmern tolle Platzierungen erreicht haben! Wir hoffen, dass auch im nächsten Schuljahr wieder viele zeigen, was sie in Englisch schon gelernt haben!
In unserer Kategorie haben 29 deutsche Schulen mit fünften Klassen und 34 Schulen mit sechsten Klassen teilgenommen. Tolga K. (5b) und Kevin K. (5c) haben mit gleicher Punktzahl als beste Schüler unserer fünften Klassen abgeschnitten (auf Bundesebene einen tollen 67. Rang), worüber wir uns sehr freuen. Ebenso möchten wir Jessica S. (6c) gratulieren, die bei den sechsten Klassen als beste Teilnehmerin unserer Schule und für einen 2. Platz auf Bundesebene geehrt wurde. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an Frau Hupfer für die Organisation des Wettbewerbs!

Betriebserkundungstag der 6. Klassen

Unsere Schülerinnen und Schüler sollen im Hinblick auf ihre künftige Berufsfindung frühzeitig an die reale Arbeitswelt herangeführt werden, daher waren unsere 6. Klässler, die den Schnupperunterricht in den Wahlpflichtfächern belegt hatten,  heute in Wörth, Hagenbach und Maximiliansau unterwegs, um sich vor Ort in den einzelnen Betrieben und Unternehmen einen Eindruck von der Berufsvielfalt in unserer Region zu verschaffen. Bewaffnet mit Fragebögen besuchten sie in Klein-gruppen die Betriebe und stellten in einem kurzen Interview Fragen zum jeweiligen Arbeitsplatz, den spezifischen Tätigkeiten und den verwendeten Arbeitsmitteln. 

Vielen Dank Herrn Abt und Frau Ehmer für die gute Organisation dieses Tages!

Die Französischschüler waren mit ihren Französischlehrerinnen Fau Steinbrecher und Frau Greslon zeitgleich in Lauterbourg und erkundeten dort die einzelnen Betriebe und Unternehmen.

Fußball-Fieber an der IGS

So schön kann Ganztagsschule sein, wenn die Hausaufgaben erledigt sind...
Zu einem spontanen Fußballturnier trafen sich heute die Ganztagsschüler der Klassen 5d und 6d. Die älteren Schüler waren zunächst klar überlegen, daher wurde schnell neue Mannschaften gebildet. Bei dem fairen Spiel stand der Spaß ohnehin im Mittelpunkt.

ADAC-Fahrradturnier der 6. Klassen

Heute und morgen findet an unserer Schule das Jugend-Fahrradturnier des ADAC statt. Nach einer theoretischen Einführung zu den Regeln des Straßenverkehrs und einem Sicherheitscheck dürfen unserer 6. Klässler ihre Geschicklichkeit bei einem Parcour unter Beweis stellen. Organisiert wird das Turnier von unseren Kollegen Marco Rieder und Steffi Fath.

Jugend trainiert für Olympia 2012 - WK IV Jungen

Nachdem in der letzten Woche bereits unsere Mädchenmannschaft bei Jugend trainiert teilgenommen hatte, durften am Dienstag, dem 12. Juni 2012 unsere Jungen der 6. Klassen ihr sportliches Können unter Beweis stellen. Beim Wettkampf in Zweibrücken reichte es aufgrund eines sehr starken Teilnehmerfeldes mit vielen Vereinsleichtathleten  nur für den 12. Platz unter 15 Mannschaften. Allerdings muss betont werden, dass viele Schulen in der Region sich gar nicht erst trauen bei so einem Wettkampf anzutreten, da sie die schier unschlagbare Konkurrenz fürchten. 
Unsere Jungs brauchen sich mit ihren Leistungen nicht verstecken und erreichten tolle Einzelwertungen. Enrique Bouza Acibo erreichte beim Weitsprung z. B. 4,67 m und bewältigte die 800 m in nur 2:47 min. Auch seine Teamkameraden Stefan Jung und Vladislav Maltsev übersprangen mit ihrem ersten Sprung locker die 4 m Marke, wurden im Wettkampf dann aber durch Laufdisziplinen unterbrochen und konnten sich bei ihren nächsten Versuchen leider nicht mehr steigern. Beim Weitwurf beeindruckte Marvin Münster mit einer Weite von 42 m und übersprang beim Hochsprung die 1,28 m.  Timo Frey verletzte sich beim Zieleinlauf des 50m Sprints leider und kämpfte sich dann mit Schmerzen durch den Hochsprung. Im 800 m Lauf sprang dann spontan sein Teamkamerad Valentin Kölmel ein und konnte bei einem schnellen Lauf gut mithalten. Trainiert und vorbereitet wurden die Jungen von Ihrer Stufenleiterin Daniela Micek. Toll, wie zuverlässig ihr die Trainings-termine wahrgenommen habt!

Erfolgreicher Chemikernachwuchs

Erneut wurden drei Schülerteams der IGS Wörth,  Klasse 6,  für hervorragende Leistungen im Experimentalwettbewerb „Leben mit Chemie“ geehrt . Zwei Mädchenteams, Celina Leger und Samira Said sowie Leonie Steigleder und Saskia Gebhart erhielten je eine Siegerurkunde. Als Einzelkämpfer trat Nils Kuhlmann an und erreichte auf Anhieb eine Ehrenurkunde mit einem Büchergutschein im Wert von 30 Euro. Die Ehrenurkunde ist die höchste Auszeichnung in diesem rheinland-pfälzischen Chemie-Wettbewerb, bei dem diesmal 1800 Arbeiten eingereicht wurden. Nur die besten 60 Arbeiten wurden mit einem Büchergutschein belohnt.

Der Wettbewerb richtet sich an Schüler und Schülerinnen der Klasse 5 – 10, die Lust haben am Experimentieren.


In diesem Jahr sollten die Jungforscher sich mit dem Thema „Super, Absorber!“ beschäftigen. Dazu mussten die Schüler/innen zunächst den Superabsorber aus Babywindeln gewinnen und diesen in mehreren Versuchsreihen testen. 

Energiesparer 2012

Am Freitag, dem 1. Juni 2012, fand die Siegerehrung des schulinternen Energiesparwettbewerbs statt. 

Gewinner waren die Klassen 5a, 5c sowie die 7d, 8a, 9c und 10c der Realschule plus. Herzlichen Glückwunsch an die Energiesparteams, die ihren Aufgaben als Energiesparbeauftragte vorbildlich nachgekommen sind. 

Als Belohnung gab es jeweils 50 € für die Klassenkasse.